Schwangerschaftsyoga

Ganz gelassen in die Geburt. Ruhig und selbstbewusst dank Yoga.

 Hast du vorher noch nie Yoga praktiziert, ist die Schwangerschaft ein idealer Zeitpunkt, um damit zu beginnen. Yoga in der Schwangerschaft optimiert deine Haltung, baut Kraft, Ausdauer und Stabilität auf und fördert die für die Geburt so wichtige Flexibilität deines Beckens. Außerdem kannst du dadurch schwangerschaftsbedingten Beschwerden wie Rücken-, Verspannungs- und Ischiasschmerzen sowie Venenproblemen und Ödemen, gezielt entgegensteuern. Ausgewählte Atemübungen, die sogenannten Pranayamas, helfen dabei, dich ins Gleichgewicht zu bringen.

So wird in dieser ganz besonderen Zeit durch die achtsame Auseinandersetzung mit der eigenen Atmung auch der innige Kontakt zu deinem Baby gefördert. Die Schwangerschaft ist eine Zeit großer Veränderungen. Durch das meditative Element des Yogas kannst du diese Prozesse noch bewusster erleben. Schenke dir und deinem Baby die angemessene Aufmerksamkeit. Das fördert dein Vertrauen in dich selbst, deine Intuition, stärkt den ureigenen Mutterinstinkt und bereitet dich so ganz natürlich auf die Geburt vor.

Ein Kommentar